114,6 Kilogramm Müll weniger auf Rödentals Straßen

Kinder und Eltern der AWO Kita Mönchröden sammelten gemeinsam Müll

Der Schnee war geschmolzen und zum Vorschein kam unglaublich viel Müll auf den Straßen, unter den Gebüschen und in den Wäldern um Rödental. Kinder und Eltern der AWO Kita Mönchröden rückten in den vergangenen Wochen auf eigene Faust beim Familienspaziergang dem Müll auf Rödentals Straßen zu Leibe. 

Die Kinder konnten ihren gesammelten Müll an der Wiegestation "Müllmonster" am Kindergarten abgeben und die Müllmenge sowie den lustigsten Fund auf einer Karte notieren. Für die Wiegestation wurden ausschließlich Upcyclingprodukte verwendet. Gefunden wurden unter anderem ein Fahrradsattel, ein alter Grill, Mütze, Handschuhe, Schuhe, Schnuller, Stofftier, Fahrradreifen, leerer Feuerlöscher. 

Die Aktion, organisiert vom Elternbeirat der Kita, hat unglaubliche 114,6 Kilogramm Müll von Rödentals Straßen geholt – und ist elf Kindern zu verdanken. Der Gewinner der Sammelaktion sammelte 29,63 Kilogramm Müll und hat sich damit den Buchpreis, gesponsert von der Buchhandlung Stache, redlich verdient.

Zum Dank für das Engagement sagte der Bürgermeister der Stadt Rödental, Herr Marco Steiner, der Kindertagesstätte einen Obstbaum bzw. Obststrauch als Spende zu, den die Kinder sich aussuchen dürfen.
 
Der Elternbeirat der AWO Kita Mönchröden hofft, mit der Müllsammelaktion einen Anstoß zu geben, dass jeder Einzelne versucht, Müll zu vermeiden oder vielleicht auch eine kleine Müllsammelaktion beim nächsten Sonntagsspaziergang startet. 

Ein großes Dankeschön geht an alle Kinder fürs Mitmachen und ihr tolles Engagement. Der Elternbeirat dankt außerdem Herrn Sommer vom Landratsamt Coburg für die Unterstützung bei der Müllentsorgung und der Buchhandlung Stache für die Buchspende. Der Dank des Elternbeirats geht zudem an das Team der Kita Mönchröden und an alle Eltern für die Mithilfe.
 

Ansprechpartner
Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Jetzt geschlossen
Öffnungszeiten
Frau Sabrina Elie09563 6194

Kontaktformular

Reference